Der Kreiswehrersatzamtsleiter und seine Jungpioniere
oder
Kursbericht Bio Maiberger


Als wir nach den Sommerferien 2000 die erste Biostunde hatten, bekamen wir die Nachricht, dass wir von nun an Herrn Maiberger in Bio haben würden.

Die Reaktionen waren unterschiedlich. Die einen waren erleichtert, da sie mit dem Unterricht von Frau Haas vorher nicht zufrieden waren, andere dagegen geschockt, da sie wussten was auf sie zukommen würde. Von seinem „Wen-nehme-ich-heute-zum-Abfragen-Spiel“ bis hin zu seinen sich ständig wiederholenden Witzen, gestaltete Maiberger jede seiner Stunden.
Einen seiner Lieblingswitze hört man mit Sicherheit, wenn man ihn nach einer Seite im Buch fragt! – Maibergers Antwort darauf war schon immer ( und wird es vermutlich auch immer bleiben!!!) : „Seite 47/11“ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Juhu!!! Herr Maiberger hat einen Witz gemacht!!! – Schade nur, dass der Witz wahrscheinlich so alt ist wie das Kölnisch Wasser selbst!!!

Diese Unterrichtsart veranlasste den ein oder anderen seine Meinung ebenfalls ins Negative zu ändern, so dass man mit der Zeit die Maiberger -Befürworter an einer Hand abzählen konnte!
Auch wenn der größte Teil mit dem Lehrer Maiberger nicht zufrieden war, sind wir jedoch mit dem Mensch Maiberger gar nicht so schlecht gefahren, was sich auf unserer Studienfahrt nach Langeneß bemerkbar machte.

Er verstand es, wenn man keine Lust hatte mit den übermotivierten Zivis (Gunter komm´ von Steffi runter) eine Expedition ins Tier- und Pflanzenreich zu machen, und war abends für jeden Spaß zu haben:
Kurz nach der Studienfahrt kam jedoch der Lehrer Maiberger wieder zum Vorschein, der uns mit den mündlichen Noten schockte und auf seiner Meinung beharrte!!

Auch wenn wir alle den Eindruck hatten, Herr Maiberger wolle es uns unnötig schwer machen, gab er uns mit seinen Klausuren eine faire Chance unsere Noten zu verbessern. Wie ihr seht, hat auch Herr Maiberger sowohl seine positiven als auch negativen Seiten!

Kleiner Tipp an folgende Jahrgänge:
Laßt seine dummen Sprüche einfach zum einen Ohr rein und zum anderen Ohr raus!!!!!!!!!!!!!

So Dieter, auch wenn Du gesagt hast, dass Du das Abimagazin nicht lesen wirst, wollen wir hier noch ein paar persönliche Worte an Dich richten:

Im Großen und Ganzen geben wir Dir für Deinen Unterricht trotz allem 2 Daumen nach oben! – Obwohl, nein! – Na, sagen wir 1½ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anna & Laura