Wetten dass...? Was'n Spaß (füüüüünfzisch Jaaahre)!

Kursbericht des Religionsunterrichts bei Frau Chempolil

Religionsunterricht in Klasse 12-13 was ist das ?
Was wird da gemacht?
Soll ich doch lieber Ethik wählen?

Für alle die dies lesen wollen - blättert weiter hier werdet ihr nichts darüber finden!
Leider kann ich euch nichts darüber erzählen - ich saß hinten links in der Ecke !
Was ich euch zu berichten weiß :

Die Religionsstunden waren sehr informativ, spannend und voller Überraschungen. Fanden die Religionsstunden einmal statt (ich möchte an dieser Stelle nicht den Eindruck erwecken das die Stunden oft ausgefallen sind ;) ) war die Stimmung hinten links immer voll da. Die Zeit
ging schnell rum, da Christian und Michael (den meisten besser bekannt als M*sch*) immer zu Beginn der Stunde ihre neusten Witze zum Besten gaben (Ich sag nur ein Arsch in der Wüste...)
Nach dem Warm-up ging's richtig los. Die Saalwette wurde, in bester "Wetten dass..." Manier, in Windeseile aufgestellt, und gleich danach ging es richtig los...
Thomas startete unter gröhlendem Beifall seine erste Wette, er hat Tomaten mit bloßen Händen zerquetscht und so das Herkunftsland eindeutig ermittelt. Nachdem der Wettkönig mittels TED bestimmt worden ist (an dieser Stelle nochmals vielen Dank an unseren Ted) ging es in der Regel mit ein - zwei Runden stille Post weiter.
Dies hatte zur Folge das Daniela, nachdem Michael ihr 5 mal gesagt hat, dass sie soooo geil ist (hier bei trifft Michael natürlich keine Schuld - es war ja ein Spiel), die linke Flanke verlassen hat und in die wesentlich unterrichtsnähere rechte Ecke abgewandert ist.

Abschließend möchte ich mich bei Wally, Christian, Thomas, Michael, Markus und Daniel (ihr kennt ihn als Kettler) (für die 3-mal (!!!) die er da war) bedanken, dafür das sie mich auch in langweiligsten Religionsstunden zu mir gehalten haben und stets dafür gesorgt haben das die Stimmungskurve nie eingebrochen ist.

Desweiteren geht ein großes Dankeschön an Britta, Martin, Sven, Astrid, Irrris, Eva, Bianca, Anna und Daniela welche die längste Zeit Ansporn für Frau Chempolil war, da sie anfangs ABI in Reli machen wollte. Ohne Daniela wär der Religionsunterricht keinen Meter vorwärts gekommen (gut Michael, Martin, Sven und die anderen haben auch mal was gewusst...) geschweige denn hätten wir alle Blätter bearbeiten können.

Als letztes möchte ich mich herzlich bei Frau Chempolil bedanken, die uns mit größtem Engagement versucht hat etwas über die Ethik beizubringen - bzw.. uns auch einfach mal in Ruhe gelassen hat.

Und hier noch etwas : Liebe Frau Chempolil auch in der neuen E-Klasse gibt es Spiegel ;) Nichtsdestotrotz möchte ich nicht das ihr einen schlechten Eindruck von Frau Chempolil bekommt! Zeigt man etwas Engagement kann man durch aus etwas lernen !!!

Maineditor : Schlissm
Mit freundlicher Unterstützung von C. Hesse, T. Kunkel und der Michael war auch dabei